Mit Gradlinigkeit

Hausgarten in Riedenberg

Planung: 2013
Realisierung: 2014

Der Garten führt die Architektur des Hochbaus konsequent weiter, Innen und Außen verzahnen sich. Durch die geänderte Infrastruktur entstand ein großzügiger neuer Garten, in den die Pflanzensammlungen integriert wurden. Der Nutzgarten konzentriert sich auf Hochbeete, die Cortenstahl-Holzlege schafft einen freundlichen Sichtschutz mit Plauder-Fenster zum Nachbarn.

Ausführung: wiederkehrende Elemente (Cortenstahl, Eibenwürfel, Basaltplatten) schaffen eine gestalterische Einheit. Funktionale Bereiche wie der Kompost wurden gestalterisch integriert. Eine automatisierte Bewässerung sowie die szenische Beleuchtung des Gartens ist das I-Tüpfelchen der Umgestaltung.